StickerStarsveranstaltung das Warten hat ein Ende
Fußball

Gestern war es endlich soweit, das Warten hatte ein Ende. Die Stickerstarsveranstaltung begann bei herrlichen Wetter und somit Besten Voraussetzungen.
Das große Ereignis wurde durch unseren kleinsten die Bambinis gegen die JSG Warmetal eröffnet. Sie gewannen das Spiel mit 7:4 bravurös. Im Anschluss spielten zeitgleich die Kinder der F1-Jugend die Mannschaft der E1-Jugend. Die F1-Jugend konnte sich gegen die JSG Weidelsburg mit 10:8 durchsetzen und die Kinder der E1-Jugend wiesen ihren Gegner ebenfalls aus Weidelsburg mit 16:5 in die Schranken. Jetzt musste die D1-Jugend gegen Wolfhagen rann die Partie endete mit 3:0. Die letzte Partie vor dem Start bestritt die B-Jugend im Nachbarschaftsduell gegen die JSG Bad Emstal/Niedenstein. Nach einem sehr ansehnlichen Spiel stand es zum Schluss 2:1 für unsere Jungs.
Nach dem sehr schönen Vormittag mit sehr schönen Spielen warteten nun alle auf den Startschuss von David Latta. Kurz vor 15:00 war es soweit die Jugendleitung der JSG und David Latta gaben den Startschuss zum Verkauf der StickerStars und des dazugehörigen Albums. Schnell bildeten sich an dem Verkaufsstand 2 Reihen, da alle die Sticker haben wollten. Nun ging das große Kleben los.
Um 16:00 Uhr spielte die 2 Mannschaft noch gegen FSG Weidelsburg und komplementierte den Tag mit einem 2:2.
Am heutigen Montag standen schon die ersten wieder an der Kasse des Rewe Marktes um Nachschub zu kaufen. Die ersten nutzten die Zeit nach dem Training um die ersten doppelten Sticker zu tauschen.
Resümee:
Die Veranstaltung war ein großer Erfolg. Die ersten Rückmeldungen bekamen wir noch am selben Abend aus Weidelsburg, dort war ein Vertreter der SG Schauenburg auf einer Silberhochzeit eingeladen. Er wurde positiv auf die Veranstaltung angesprochen, hat aber im Gespräch darauf hingewiesen:
Zitat:“ das es zwar das Vereinswochenende der SG Schauenburg gewesen sei, das jedoch alleine die Jugend der SG Schauenburg für die Planung, Durchführung und somit für das Gelingen dieser Veranstaltung verantwortlich gewesen sei und somit die Lorbeeren der Jugend mit allen Vertretern der JSG sowie die Eltern, Oma, Opa und Kindern gebührt auch wenn wir alle SG Schauenburg sind.“

Die SG Schauenburg / JSG Schauenburg möchte sich hiermit nochmals bei allen freiwilligen Helfern bedanken die sich beim Aufbau und Abbau, Verkauf von Getränken, Kuchen und Bratwurst an den 2 Tagen beteiligt haben. Ein großes Dankeschön an die zahlreichen Kuchenspenden.
Ohne die freiwillige Mithilfe der Eltern wäre ein so großes Event alleine durch den Verein nicht durchführbar.

Autor: Patrick Reuting 28.08.2017
Besucher
Gesamt: 613558
Heute: 251
Online: 3
www.v-manager.de © 2005-2017
Datenschutz