Die D3 belegt den dritten Platz in Wilhelmshöhe
Fußball

Im ersten Spiel trafen wir direkt auf den Gastgeber „Team Blau“ und von der ersten Minute an hatten Trainer und Spieler „ein echt mieses Gefühl…“ So endete die Begegnung 0:3, wir hatten kaum Torschüsse und somit war das Ergebnis gerechtfertigt. Im Anschluss an die Partie wurde Mentalcoach Isa zu Rate gezogen und die hat ganz tief in die Motivationskiste gegriffen, denn im zweiten Spiel zeigte sich das gesamte Team wie ausgewechselt! Da unser Stammtorhüter Robin erkrankt war, wollten sich Alex und Emilio die Arbeit zwischen den Pfosten aufteilen und so stand in dieser Partie Emilio im Kasten. Die Jungs und Mädels spielten wie aus einem Guss und gewannen das Spiel gegen die JSG Nieste/Staufenberg mit 3:0 (Tore: 2x Mika, 1x Noel). Da Fußballer auch meist etwas abergläubisch sind, verzichtete Alex für den Rest des Turniers auf die Torhüterposition und ging in vorderster Linie auf Torejagd. Durch die Ergebnisse in der Gruppe, war mit einem Sieg gegen die JSG Fuldatal sogar noch der Gruppensieg möglich. Dies ließen sich unsere Jungs nicht zweimal sagen und begannen druckvoll aufzuspielen. Am Ende stand abermals ein 3:0 (Tore: Mika, Noel & Elias) zu Buche.

Im Halbfinale stand man dem Gruppenzweiten der JSG Dreiflüssestadt gegenüber. Es entwickelte sich eine packende Partie mit Kampf und Chancen auf beiden Seiten. Da es aber keiner Mannschaft gelang ein Tor zu erzielen, ging es direkt zum 7-Meter-Schießen. Hier war uns der Fußballgott nicht gewogen und wir verloren mit 1:2. Somit ging es für uns ins kleine Finale und die Chance noch einen Pokal mit nach Hause zu nehmen. Das Spiel war wirklich nichts für schwache Nerven. Nach der Führung durch den VfL Kassel - der Gegner nutzte die einzige Unachtsamkeit unserer Abwehr eiskalt aus - drehten unsere Jungs richtig auf und glichen durch Noel in der Mitte des Spiels aus. Da die Mannschaft aber unbedingt ein erneutes 7-Meter-Schießen vermeiden wollte wurde alles nach vorne geworfen und eine Minute vor Schluss auch belohnt. Büni stand goldrichtig und drückte einen Abpraller zum Endstand von 2:1 über die Linie. Der Jubel war groß und die Jungs und Mädchen dementsprechend stolz auf ihre Leistung.

Glückwunsch an die Mannschaft, für eine tolle Leistung, die niemand nach dem ersten Spiel für möglich gehalten hätte.

Es spielten: Tor: Alexander Banze (1 Spiel), Emilio Papa (4 Spiele); Lucas Ihme, Noel Konrad (3 Tore), Mika Krüger (3 Tore), Bünyamin Kursat (1 Tor), Jan Landgrebe, Lilly Riechmann & Elias Reuting (1 Tor)

Autor: Marco Papa 11.02.2018
Besucher
Gesamt: 688353
Heute: 25
Online: 1
www.v-manager.de © 2005-2018
Datenschutz